Main Menu
Home
News
Banddatenbank
Rezensionen
Konzertsuche
Festivals
Musikdownloads
Galerie
FAQ
Impressum
Statistics
Bands: 1824
Events: 0
Mitglieder: 761
News: 1340
Ranking-Hits
Immer die aktuellen News auf deinem Newsreader!

Songs of Lemuria

http://www.songsoflemuria.de
http://www.facebook.com/pages/Songs-of-Lemuria/208219611848
[Livedates von Songs of Lemuria]
[Zu meinen Lieblingsbands hinzufügen]
[Zur Fanpage]

Die Legenden untergegangener Hochkulturen haben schon immer die Menschen fasziniert, so auch der Mythos von "Lemuria".
Angesichts der Tiefe und Mystik der "Songs of Lemuria", ist es nicht verwunderlich, dass die Geschichten vom einst blühenden Kontinent die Hauptinspirationsquelle für den Sound dieses genreübergreifenden Klassik-Pop-Projekts waren.

So verschieden die musikalischen Koordinaten, so verschieden ist auch die musikalische Entwicklung der beteiligten Protagonisten von "Songs Of Lemuria".
MICHAELA LAUBACH, aufgewachsen in einem winzigen katholischen Dörfchen an der Mosel, zog es nach einem klassischen Musik- und Schauspielstudium in Köln zum THEATER DES WESTENS in Berlin, wo sie ab 1993 unter der Intendanz von Helmut Baumann für Produktionen wie "My Fair Lady", "Cyrano", "Colette", "Street Scene" und "Hello Dolly" als Solistin engagiert wurde.
In internationalen Musical-Galas brillierte sie ihn Hauptrollen wie Christine/"Phantom der Oper", Maria/"West Side Story" und Eliza/"My Fair Lady", sowie dem Gala-Schauspiel "Alexandra" über die gleichnamige Chansonlegende. Auf der Suche nach neuen musikalischen Herausforderungen war die Idee von "Songs Of Lemuria" für sie Liebe auf den ersten Blick.

NIK PAGE konnte sich nach dem Split der BLIND PASSENGERS auch als Solokünstler (CDs "Sacrifight" 2002 & "Sinmachine" 2004) und Science-Fiction-Autor ("Neosapiens" 2001) einen Namen machen.
Mit dem "Songs Of Lemuria" - Projekt erfüllt sich Page den lange gehegten Traum einen musikalischen Spagat zwischen Dark-Pop und Klassik zu wagen.

In Zusammenarbeit mit Musical-Produzent Stephan Voigt entstand mit der Debüt-EP "SHAKE THE DISEASE" ein eindrucksvoller kammermusikalischer Tribut an Page´s Jugendhelden DEPECHE MODE, in einer eindrucksvollen und noch ungekannten Art.
Dank des gewaltigen, 4-oktavigen Stil-Repertoires und der kompromisslosen Leidenschaft von MICHAELA LAUBACH entstand ein Werk mit Gänsehaut-Garantie, dass einen völlig neuen Blickwinkel auf die Kompositionen der Synth-Pop-Überväter warf und dank der gekonnten Instrumentierungen mit Klavier und Cello den Songs Raum zur Entfaltung ihrer ergreifenden Harmonik und Emotion gaben.

Mit ihrer zweiten Veröffentlichung namens "Klavier" widmen sich Songs Of Lemuria diesmal Kompositionen von Rammstein, Oomph!, Joachim Witt, Tanzwut und natürlich auch Page´s früherer Band, den Blind Passengers. So überrascht es nicht, dass dass das Werk zwar erneut großartige Kompositionen der schwarzen Romantik in einem fragilen neo-klassischen Gewand präsentiert, jedoch diesmal wesentlich düsterer und dramatischer als bisher. Die dichten rockigen Originalsongs mutierten zu zerbrechlichen und dennoch unglaublich dynamischen Geschöpfen: mit eigener Seele, voll Sehnsucht und Gier.

Das großartige Handwerk von Paula-Lindberg-Salomon-Preisträgerin Corinna Söller (Piano) und dem international renommierten Cellisten Michael Krayer, sowie die enorme Bühnenpräsenz von Nik Page und Musical-Diva Michaela Laubach machen Songs Of Lemuria - Konzerte zu faszinierenden Abenden zwischen zeitloser Musik und Theater … und doch viel mehr als eine akustische Flucht aus einer lauten, kalten, mechanischen Welt.

Foto & Biographie: Mit freundlicher Genehmigung von Wannsee Records

Konzerte

Festivals